Jugendhilfeportal

www.jugendhilfeportal.de:
  1. Qualitätsstandards würden zu einem Zufallsprodukt werden, kritisiert DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach mit Blick auf den aktuellen Gesetzentwurf zur Verbesserung der Kita-Qualität. Im Interview spricht er über die geplanten Regelungen und die Herausforderungen im System der Kindertagesbetreuung. Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) hat sich mit einer Stellungnahme zum Entwurf des Gute-Kita-Gesetzes geäußert.
  2. Die Reihe Perspectives on youth bietet ein Forum für Information, Diskussion, Reflexion und Dialog zur europäischen Entwicklung in den Bereichen Jugendpolitik, Jugendforschung und Jugendarbeit. Die aktuelle Ausgabe knüpft an die Inhalte des Symposiums zur Jugendbeteiligung in einer digitalisierten Welt an, welches im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und dem Europarat im Jugendbereich organisiert wurde.
  3. Rund ein Viertel aller Armutsgefährdeten in Deutschland ist jünger als 25 Jahre. Doch Jugendliche haben keine Lobby. Sie machen etwa zwölf Prozent der Bevölkerung in Deutschland aus und können ihre Interessen nur schwer durchsetzen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle „Monitor Jugendarmut in Deutschland 2018“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS).
  4. Vom 30. Januar bis 3. Februar treffen sich deutsche und türkische Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie Lehrkräfte mit Erfahrung im Türkei-Austausch in Berlin. Ziel ist, dass die Teilnehmenden zu aktiven Multiplikatoren in den deutsch-türkische Beziehungen werden und ihre Erfahrungen und Ideen aus dem Programm weitergeben. Bewerbungen sind noch bis 5. Dezember möglich.
  5. Für das neue Bundesprogramm „Respekt Coaches/Anti-Mobbing-Profis“ haben Bundesfamilienministerin Giffey und Landessozialministerin Reimann am 16.11.2018 den Startschuss gegeben. In Hannover trafen sie mehr als die Hälfte der insgesamt 200 Respect Coaches. Das sind speziell geschulte Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, die an bundesweit 175 Schulen im Einsatz sind.
©SYSTEAMS.ORG - SYSTEMISCHES ARBEITEN IN TEAMS UND ORGANISATIONEN - 2018

Suche